Mit der Kuh auf Du und Du -                           Kuh kuscheln, Kuh Patenschaften, Pensionskühe, Esel Patenschaften  

 Kuh Patenschaften

Pate werden um eine Kuh zu unterstützen, damit sie auf unserem Hof ihr Leben einfach nur genießen kann.

Aktuell (27.3.21):  die 15 j. Kuh-Dame Paulinchen sucht dringend Paten.  (mehr Infos weiter unten auf der Seite)





 

"Kuh-Pate sein, ist fast, als hätte man eine eigene Kuh...."

 


"Wir sind ein Gnadenhof für Kühe"

Alle Kühe dürfen ihren Lebensabend auf dem Hof verbringen, sie dürfen einfach nur noch Kuh sein. 

Neben den eigenen ehemaligen Zuchtkühen (wir haben 2016 von Zucht auf Lebenshof umgestellt) , finden alte Milchkühe hier einen Platz. Sie sollen ihr Leben genießen, keine Kälber mehr bekommen, keine Milch mehr geben. 

Dieses Projekt können wir auf Dauer finanziell nicht alleine stemmen und sind deshalb auf Unterstützung von außen angewiesen, denn nur so ist es möglich das die Kühe hier lebenslanges Wohnrecht genießen können.


Eine Patenschaft ist fast als hätte man eine eigene Kuh, denn....

für den Paten bedeutet dies, dass er die Patenkuh nach Absprache in der Woche, wie am Wochenende besuchen kann, sich mit ihr im Stall und auf der Weide befassen kann, sie und auch alle anderen Kühe der Herde streicheln & kuscheln kann. Der Pate kann zu unserem Patentreffen (Sommerfest) kommen. Zu Weihnachten erhält jeder Pate einen schönen Kalender mit Bildern unserer Kühe. Über eine WhatsApp Gruppe bekommt der Pate regelmäßig neue Infos vom Hof und Bilder "seiner" Kuh und kann sich mit den anderen Paten und Kuhbesitzern austauschen. Zu Beginn der Patenschaft bekommt der neue Pate einen 2 Std. Kuhkuschel Gutschein um Wissenswertes über das Verhalten von Kühen zu erfahren. Und eine Patenurkunde gibt es auch.

Die Unterhaltungskosten einer Kuh betragen im Monat 150 €. Die Kosten für Tierarzt und Klauenpfleger sind darin nicht enthalten, diese kommen noch hinzu. 

Kuhpate sein ist.....

  • fast als hätte man eine eigene Kuh, nur ohne "Nebenkosten" und zu einem günstigeren Preis, als die Haltung einer eigenen Kuh
  • eine Kuh unterstützen, so dass diese ihr restliches Leben einfach nur Kuh sein kann und für immer in ihrer Herde auf unserem Hof leben darf ohne das sie Kälber bekommt oder Milch gibt
  • (fast) jederzeit die Möglichkeit zu haben "seine" Kuh nach Voranmeldung zu besuchen um eine Runde zu kuscheln, auf der Weide wie im Stall. Besuch bei den Kühen ist für Kinder erst ab 11 Jahren möglich. Wer Lust hat darf auch mal im Stall mithelfen. 
  • in einer WhatsApp Gruppe immer über Neuigkeiten versorgt zu sein und regelmäßig Bilder "seiner" Kuh zu sehen
  • die Möglichkeit zu haben, zum Patentreffen (Sommerfest) zu kommen
  • zu Weihnachten einen schönen Kalender mit Bildern aller Kühe in Händen zu halten
  • Zu Beginn der Patenschaft durch einen Kuh Kuschel Gutschein über 2 Std. Dauer einiges  über Kuh Verhalten zu lernen. (Diese Teilnahme ist erforderlich um danach die oben genannte Besuchsmöglichkeit bei den Kühen uneingeschränkt genießen zu können)
  • Sitzgelegenheit im Freien um noch ein bisschen auf dem Hof zu verweilen.
  • Sanitäre Anlagen und Parkplätze am Hof
  • eine Spendenquittung können wir leider nicht ausstellen, da wir ein privater Lebenshof sind

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Kühe unterstützen.

Jeder Paten Anteil beträgt 25 € pro Monat.

Sie möchten das Projekt gerne unterstützen aber die 25 € sind ihnen monatlich eine zu hohe Belastung. Kein Problem, Sie können sich gerne Ihre Patenschaft mit Freunden teilen, diese sind als Mit-Paten genauso herzlich eingeladen die Patenkuh zu besuchen. 


Das nicht immer alle Kühe Paten suchen, liegt daran, das pro Kuh nur eine begrenzte Anzahl an Patenschaften vergeben werden und einige Kühe bereits ihre Paten gefunden haben, denn die Patenschaften dienen nur dazu den Kühen ein schönes Leben auf dem Hof zu ermöglichen. Wir selbst gehen für unseren eigenen Lebensunterhalt neben dem Hof noch einem Beruf nach. 

Der Abschluss dieser Patenschaft sollte wirklich langfristig, möglichst auf ein paar Jahre gesehen werden. Die Patenschaft  ist aber kündbar, denn jeder kann mal in eine finanzielle Notlage geraten. 



Unsere Kühe, die noch Paten suchen:

Paulinchen:


Paulinchen ist eine liebe  15 j. Hinterwälder Kuh, die sich auch gerne streicheln und bürsten lässt. Paulinchen war einer der ersten Kühe unserer früheren Zucht gewesen. Paulinchen hat als Mutterkuh einige Kälber groß gezogen. Als Paulinchen 2014 unfruchtbar wurde, wir aber noch aktiv züchteten und der Gedanke an einen Lebenshof noch im Universum schlummerte (wir gründeten 2016 unseren Lebenshof) war die Frage im Raum was mit Paulinchen werden sollte. Es wurde in Rees, Kreis Kleve, der Gnadenhof Kreß gefunden und ich brachte Paulinchen dort hin. Der Kontakt blieb all die Jahre bestehen. Vor 4 Wochen schrieb mich Gnadenhof Besitzerin Ulrike an, sie war schwer erkrankt und befürchtete schlimmeres und wollte Plan B "nehmt ihr sie zurück, wenn ich den Hof nicht mehr weiter führen kann". Ein sofortiges JA war selbstverständlich, denn wir gaben Paulinchen damals schweren Herzens ab, aber die Zeit war einfach noch nicht reif, den Mut aufzubringen einen Gnadenhof zu gründen. Ulrike war sehr schwer krank, 8 Tage nach unserem Telefonat verstarb sie. Die Erben lösen  den Hof auf, alle Tiere vom Gnadenhof konnten vermittelt werden. Am 27.3.21 holten wir Paulinchen ab. Nach 7 Jahren kehrte Paulinchen heim. 
Nun hoffen wir sehr, das sie wie die anderen Kühe auch bald Paten finden wird. 

Paulinchen sucht noch 9 Paten

Wenn Sie Paulinchen unterstützen möchten, damit sie hier ihre Rente Genießen kann, schreiben Sie uns bitte. 

Gerne senden wir Ihnen unseren Patenschaftsvertrag zu. 

Simone Möller                              berg-hof@t-online.de

                                                        0160-4461818  (WhatsApp vorhanden)



Bilder & Infos zu all unseren Kühen finden Sie auch auf der Seite "Unsere Kühe"

Wir vergeben nur eine begrenzte Anzahl an Patenschaften an jeder unserer Kuh, daher suchen nicht alle Kühe Paten. Wenn Sie sich nun fragen, wieso das? Hier kurz erklärt: Uns geht es nicht darum viel Geld mit Patenschaften zu sammeln oder gar unseren eigeen Lebensunterhalt über Gelder aus Patenschaften zu decken (für unseren eigenen Lebensunterhalt gehen wir außerhalb vom Hof arbeiten). Wir möchten mit den Patenschaften einfach nur die hier lebenden Kühe versorgt wissen. Von daher bedarf es auch pro Kuh nur einer gewissen Summe die so kalkuliert ist das für die Kuh die Versorgung mit Futter, Stroh gegeben ist, die Haltung den Tierwohl Aspekten entsprechend ist, regelmäßige Fußpflege stattfindet und  wann immer erforderlich bei allen kleinen wie großen Wehwehchen Tierarzt und Physiotherapeutin zur Behandlung kommen. Neben den Paten-Geldern fließen auch die Gelder vom Kuh Kuscheln , bei dem fast alle Kühe aktiv dabei sind, mit ein. Diese Gelder dienen Renovierungen am Stall, Bau neuer Zäune für die Weiden und auch Anschaffungen wie moderne beheizbare Tränken, Spielbälle, Putzbürsten.

Wir haben ihr Interesse geweckt, freuen wir uns von Ihnen zu hören!


Ich bin absolut überwältig, wir haben es geschafft, momentan sind fast alle  Kühe  auf dem Hof  durch Paten abgesichert und können entspannt ihre Rente genießen. Nur unser Neuzugang, Paulinchen, die alte Hinterwälder Kuh, sucht noch Paten. Aber vorab erstmal ein ganz herzliches Dankeschön, liebe Paten, das ihr uns so großartig unterstützt. Als wir 2016 umstellten auf Lebenshof hätten wir nicht gedacht das dieser Tag kommen wird. 

DANKE

Eure Simone & Bulli